Nationalparks

Die meisten Reisenden bereisen das Land im südlichen Herzen Afrikas wegen seiner Natur und Artenvielfalt an Tieren, deren Beobachtung egal ob auf einer Safari oder beim ruhigen Ausharren in der Nähe von Wasserstellen ein wundervolles Erlebnis ist.


Bild vergrößern

Das Land bietet dem Touristen mehrere Reservoirs, in denen er sich diesem Genuss voll hingeben kann. Im Norden, im Chobe National Park kann der Reisende einsame Sumpflandschaften und wildreiche Auen erleben. Südöstlich des Chobe National Park befindet sich das phantastische Delta des Okavango mit seinem unbeschreiblichen Artenreichtum an Wildtieren. Weiter südlich im nördlichen Zentrum der Kalahari beeindruckt die surreale, karge, lebensfeindliche Landschaft im Makgadikgadi National Park und den größten Salzpfannen der Welt, den Makgadikgadi Pans.


haarlinie
– Anzeige –




Noch weiter südlich, im Zentrum des Landes, bieten das Central Kalahari Game Reserve sowie das angrenzende Khutse Game Reserve Wildnis, Einsamkeit und die natürlichen Reize einer Trockensavanne. Ganz im Südwesten des Landes befindet sich dann noch der erste grenzüberschreitende Nationalpark der Welt, der Kgalagadi Transfrontier Park, der sowohl von Botswana als auch von Südafrika und Namibia aus erreicht werden kann.







Anzeige:





Urlaubsschutz24: Reiseversicherung, Reiserücktrittsversicherung plus Urlaubsgarantie – Kompetenter Reiseversicherung Spezialist

Weltweit sicher unterwegs mit dem Versicherungsschutz der Hanse Merkur!