Makgadikgadi National Park

Ca. 300 km südlich von Kasane liegt der kleine Ort Nata, welcher Ausgangspunkt für die Makgadikgadi – Salzpfannen ist. Mit 12 000 km² Fläche sind die Makgadikagadi Pans die größten zusammenhängenden Salzpfannen der Welt, gebildet aus zwei Hauptpfannen und Tausenden kleinerer Pfannen.


Bild vergrößern

Zur Erkundung der Salzpfannen ist auch ein Geländewagen mit GPS zu empfehlen. Wie in den anderen Gebieten auch, ist die Durchquerung im Konvoi (mindestens zwei Fahrzeuge) ratsam. Im Park wird das Spektrum der Tiere ergänzt durch im Jahre 2008 hier ausgesetzten Breitmaulnashörner.


haarlinie

Nxai Pan National Park

Eine der Hauptattraktionen dieser Gegend ist sicherlich die über 1000 Jahre alte „Baines’ Baobab“ Baumgruppe. Sie wurde erstmals vom Maler John Thomas Baines 1862 gemalt. Ihm folgten viele andere Künstler, darunter auch mehrmals Prinz Charles.

In der Regenzeit, der besten Zeit für Wildbeobachtungen in dieser Region, halten sich hier riesige Antilopenherden auf und gebären ihre Jungen. Neben diesen sind die am häufigsten vorkommenden Tierarten sind Springböcke, Giraffen und Riesentrappen aber es sind auch Raubtiere wie Löwen oder Geparden zu entdecken.


haarlinie

Nachfolgend empfehlen sich Unterkünfte für beide Nationalparks.


Unterkünfte


Bild vergrößern



Meno A Kwena

Meno A Kwena was so viel wie „Krokodilzahn“ bedeutet, befindet sich an der Grenze zum Makgadikgadi National- park und in der Nähe des Nxai Pan Nationalparks. Das Camp liegt in traditionellem Stammesgebiet und wurde auf einer Klippe errichtet.


San Camp

San Camp liegt am Rand der unendlich scheinenden Makgadikgadi Salzpfannen; diese spektakulären Pfannen gehören zu den wichtigsten Feuchtgebieten Afrikas.


Jack´s Camp

Jack´s Camp befindet sich in der Kalahari-Wüste am Rande der Makgadikgadi Pans, den größten Salzpfannen der Welt. Jack´s Camp ist ein klassisches Wüstencamp, das seinen Gästen eine Vielfalt an Ausflügen und einmalige Einblicke ermöglicht.


Leroo La Tau

Die Leroo La Tau Lodge liegt etwa zwei Fahrtstunden südöstlich von Maun. Die Lodge wurde auf einer 25 m hohen Klippe über dem Boteti Fluss erbaut, was einen besonderen Anblick in diesem sonst so komplett flachen Terrain bietet.


Camp Kalahari

Das Camp Kalahari bietet einen Rückblick auf den traditionellen Safaristil der alten Entdecker und ist der beste Weg, die Makgadikgadi auf erschwingliche Weise zu erleben. Es ist das perfekte Camp für Gäste, die Komfort, Stil und Abenteuer suchen.


Kwando Nxai Pan

Der Nxai Pan Nationalpark wurde zusammen mit dem Makgadikgadi Pans Wildreservat in den frühen 1970er Jahren gegründet. Diese zwei geschützten Gebiete wurden 1992 unter dem Namen Makgadikgadi National- park zusammengelegt, einem 7500 km² großen Gebiet.


Planet Baobab

In der Nähe des Dorfes Gweta – charmanterweise auch unter dem Namen „Platz des Oxenfrosches“ bekannt – an der Hauptstraße zwischen Francistown und Maun und geschützt unter einem Hain gigantischer Affenbrotbäume liegend, stellt Planet Baobab die ideale Basis dar.


Nata Lodge

Nata Lodge ist eine Oase unter Mokolwane Palmen am Rande der Salzpfannen. Die Lodge liegt in der Nähe des Eingangs zum Nata Wildgehege und ist nur 10 km vom Dorf Nata entfernt, einem Knotenpunkt zwischen Okavango, Chobe und Francistown.


Gweta Lodge

Die Gwenta Lodge ist eine Oase inmitten eines Dorfes am Rande der Makgadikgadi Pans. Die Lodge ist ideal gelegen, um eine Reihe von Aktivitäten zu unternehmen, zudem sind Ausflüge und Safaris verfügbar.







Anzeige:





Urlaubsschutz24: Reiseversicherung, Reiserücktrittsversicherung plus Urlaubsgarantie – Kompetenter Reiseversicherung Spezialist

Weltweit sicher unterwegs mit dem Versicherungsschutz der Hanse Merkur!